im ersten licht

...

(#) ich bin in ansfelden und lege im traum eine liste für die schüler*innen an, es geht um jüdische begriffe und irgendwelche entsprechungen, außerdem träume ich einen witz, den ich mir unbedingt merken muss: jemand bekommt gesagt, er müsse eine frau mit soundsoviel dezibel anreden, weil sie schlecht höre, darauf sagt der: guten tag, frau soundsoviel dezibel, dann große enttäuschung beim aufwachen, dass der witz doch nicht gut ist, beim frühstück sagt f., es habe aber schön ausgesehen wie wir dagelegen seien und geträumt hätten, ich halte dann eine etwas weinerliche brandrede mit dem inhalt dass alle akzeptieren müssten, wenn ich keine zeit hätte und mit laufen und nach den üblichen troubles am fahrkartenschalter erwischen wir doch noch den zug nach hause. dann ein wasserball- und basketballspiel mit einem teufel, fahrt im einem privatkraftwagen durch blühende obstbaumfelder, x. findet das wetter schlecht (aufgew.)

...

(#) im haus am volderberg streichle ich eine katze, später stellt sich heraus, dass sie eine roboterkatze ist. in einer penthousewohnung kommt tony stark zu besuch, es ist wie immer sehr unangenehm, er will die ganze wohnung mit allem, was darin ist, kaufen und die mutter des jungen, der die hauptfigur ist, heiraten, da klingelt es an der tür, ein paketdienstbote reicht zwei zettel durch, auf denen dieser unterschreiben muss, er ist ja irgendwie in das netzwerk dieser schmuggler geraten, die ihn dazu zwingen ihre pakete mit schmuggelware anzunehmen, weil bei ihm weniger verdacht geschöpft wird, als er zu lange zögert, die übergabebestätigungszettel zu unterschreiben, kommt ein zwillingspaar als auftragskiller, sie können jedoch überwältigt werden, es stellt sich dann heraus, dass sie doch nicht richtig böse sind, als sie gefesselt im hausgang liegen (aufgew.)

...

(#) am balkon sind zwei fliesen beiseite gerückt und in der darunterliegenden erde ist ein loch, m. hat hier während der arbeit an ihrem album eine große tafel schokolade versteckt, als es in den letzten tagen so heiß war, muss die schokolade geschmolzen sein, die vögel werden das gerochen und sie gefunden und verzehrt haben. da fällt mir ein, dass mir vorgekommen ist, m. habe am album auch essgeräusche verwendet, auf meine frage antwortet sie: nein, keine essgeräusche, sondern teenagergeräusche. ich weiß zwar nicht genau, welche geräusche teenager machen, traue mich aber nicht nachzufragen und nehme mir vor, beim nächsten anhören der platte besonders darauf zu achten (aufgew.)

...

(#) anlässlich der eis-und-feuer-aktionstage von pokémon go gibt es jetzt auch endlich die funktion, sich mit anderen spieler/innen befreunden zu können, es ist nicht ganz trivial, zuerst müssen die einander befreunden wollenden personen jeweils sich selbst als befreundbar aktivieren und dann gilt es jeweils, halbwegs synchron und ohne tippfehler den jeweils anderen spieler/innen-namen in eine suchmaske einzugeben und auf befreunden zu klicken. a., i. und ich versuchen das gleich, beim zweiten versuch geht es auch schon und dann kann ich a.s und i.s andere freund/innen, punkte, medaillen, items und pokémons in einem kleinen nebenmenü unten rechts anschauen, sie sind beide schon weit über level 30, i. hat sogar irgendeinen goldstar-bonus bekommen, ihr level ist als ixixixi angegeben, was wohl 34 (xxxiv) heißen soll (aufgew.)

...

(#) eine reihe von tweets von a.: sie hat eine dieser wissenschafts-newsmeldungen gelesen, wonach amerikanische wissenschafter in einer studie herausgefunden hätten, dass homosexuelle nicht-menschliche tiere nicht wie menschen als gay, sondern als bent bezeichnet würden, was a. naturgemäß sehr bezweifelt. ein wenig später gibt sie (unter der beteuerung, dass ihr wohl bewusst sei, dass dies ein beispielloser akt der prokrastination sei, aber es lasse ihr halt keine ruhe) bekannt, ein kleines programm geschrieben zu haben, das selbst ein passendes textkorpus zusammen- und durchsuche und mit dem die unsinnige behauptung leicht widerlegt werden kann. in weiteren tweets berichtet sie von verfeinerungen des programms und ersten ergebnissen (aufgew.)

...

(#) in der apotheke frage ich nach den homöopathischen heuschnupfen-tropfen, der apotheker weiß nicht, was gemeint ist, und bietet eine literflasche mit einer art melisse-wasser an, es ist mir alles sehr peinlich und ich versuche zu erklären, dass ich natürlich nicht an die homöopathie, aber an den placebo-effekt glaube, in einem regal sind dann mehrere kleine fläschlein, aber das sind nur irgendwelche melisse-öle. r. erklärt mir dann, warum neulich die lateinische übersetzung von m.s text im postkasten war: es gibt da jetzt eine reihe, als nächstes wird ein text von mir übersetzt werden. ich freue mich schon sehr darauf, in kurzbios ab jetzt anzugeben seine texte wurden u.a. ins weissrussische und lateinische übersetzt, bei der präsentation wird an der tür stehen, dass der raum noch nicht betreten werden darf, damit der boden nicht beschädigt wird, so kann ich ungestührt warten bis es anfängt. so wie angekündigt ist es dann auch, das schild, alles da, die lateinlehrer*innen halten sich brav daran, ein weiterer guter trick von r.! beim kaffee bei mir zuhause erzählt j. dann o. und mir von ihrem prozess, ärgerlich ist, dass ich noch zum arzt muss, es ist schon 18:00, jetzt ist es wohl bereits zu spät? j. erzählt jedenfalls davon, wie sie damals bei diesem job, wo ihr chef wohl besser ihren lebenslauf gelesen hätte, bevor er sich eingestellt hätte, dann hätte er nämlich gewusst, dass sie dafür überqualifiziert gewesen wäre, jedenfalls war es dann darum gegangen, dass sie beim spielen dieses geta-artigen computerspiels beim abbiegen an einer straßenkreuzung von einem anderen auto touchiert worden sei, was dann der auslöser ihres zusammenbruchs gewesen sei, in dem sie die nsa für diesen spielverlauf verantwortlich gemacht hätte, naja, kein wunder, dass der prozess nicht so gut gelaufen sei, vor allem o. ist von der story sehr angetan, ich ja auch, wenn da nicht noch der arzttermin wäre (aufgew.)

...

(#) c.s katze ist in der wohnung meiner eltern, besichtigt alle zimmer, schnuppert trotz warnung am kaktus im schlafzimmer, schläft dort auf der heizung ein. es geht dann darum, ob wir die lücken im balkongeländer unserer wohnung mit hasengitter so abdichten könnten, dass ein kätzchen nicht durchschlüpfen könnte und wir also doch eines halten könnten, c. sagt, das reiche nicht, das müsse hinterzwinklat sein, ich erschließe aus dem kontext, dass das mit stacheldraht besetzt heißt (aufgew.)

...

(#) c. und m. gestalten heuer das städtische schneebild über der seegrube, das jedes jahr ausgeschrieben wird. bevor es schneit muss das bild mit einer art walze vorbereitet werden, dann noch einmal, wenn es geschneit hat (dabei sind auch schneeengel zu machen) und dann schneit es zum glück noch einmal drauf, das sind ideale verhältnisse, jetzt kann es fertiggestellt werden, noch einmal mit walze und schneeengeln. ich bin schon sehr gespannt und freue mich, dass c. und m. das machen, wenngleich es auch irgendwie ein wenig bergfexig und skifahrmäßig und auch sehr anstrengend ist, ich helfe ja mit bei der vorbereitung (aufgew.)

...

(#) pop.de ist die website eines sammelbandes mit rotem cover und dem untertitel gewalt und facism. später krank und erst als das video am smartphone schon die längste zeit mit ton läuft, fällt mir auf, dass wir zu dritt im zimmer sind, aber die anderen schauen fern und ein video am laptop, dann auf der flucht vor zombies in b.s wohnung, es ist auch sehr peinlich und unglaubwürdig (aufgew.)

...

(#) in meinem alten kinderzimmer: die fenstergriffe sehen aus wie r.s kopf. immerhin gedeihen hier die topfpflanzen besser (aufgew.)

termine

user status

Du bist nicht angemeldet.

kommentare

+ 00. es sind alle bereits...
+ 00. es sind alle bereits viel zu verbittert und erschöpft
mauszfabrick - 4. Mai, 12:05
(und was, wo ich in einem...
(und was, wo ich in einem plattenladen nach einer bestimmten...
mauszfabrick - 27. Apr, 17:05
(und dann noch die üblichen...
(und dann noch die üblichen troubles bei der planung...
mauszfabrick - 21. Apr, 16:16

credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB

.

mauszfabrick

0, 1 oder 3
alles was blieb
aufschreiben
bandnamen
better to burn out
blut, schweisz, staub
camp ist jetzt vorbei
children will be next
conducion post
dich in gespenster
ein bekannter hat sein erstes buch ich kann nicht mehr betitelt
falsches leben richtige musik
falsches leben richtiges bewusstsein
hassmaschinen
heat, and flash
i've seen her naked TWICE
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren