...

(#) nach dem aufwendigen technik-aufbau und nur wenige minuten bevor das wtf-quiz losgeht, komme ich drauf, dass ich mein kostüm zuhause habe, es noch zu holen ist zu knapp; x. hat zum glück gleich mehrere troubleshootingstrategien: sein gesamter fundus ist gerade eh vor ort, weil er ja hier probt, es passt mir nur leider keines der vielen schönen sakkos. dann hat x. noch eine besondere kund*innenkarte bei kaster&öhler, mit der wir noch schnell ein outfit für mich kaufen und morgen zurückgeben können und den vollen preis zurückbekommen, der laden hat noch offen und es geht sich aus, ich nehme die rosa hose und das palmenshirt und denke nicht im traum daran, das jemals zurückzugeben. bevor wir mit nur leichter verspätung auf die bühne gehen (es sind richtig viele leute gekommen), frage ich zur sicherheit nochmal, ob x. eh die fragen hat. es stellt sich heraus, dass nicht, aber wir improvisieren einfach, x. sagt mir die erste kategorie generelle lebensweise und heizt das publikum ein bisschen auf um zeit zu schinden, während der ich vier fragen dazu improvisieren kann. die erste frage ist: was ärgert mich an der zusammenarbeit mit x. am meisten (die pointe ist, dass alle vier antwortmöglichkeiten richtig sind, zweite frage ist dann umgekehrt, was x. an mir stört). antwortmöglichkeit a) dass er einfach wortlos den raum verlässt, wenn ich etwas sage, dass er für sinnlos hält (aufgew.)

Trackback URL:
//assotsiationsklimbim.twoday.net/stories/1022689555/modTrackback

termine

user status

Du bist nicht angemeldet.

kommentare

Suche

 

credits

.

mauszfabrick

0, 1 oder 3
alles was blieb
aufschreiben
bandnamen
better to burn out
blut, schweisz, staub
camp ist jetzt vorbei
children will be next
conducion post
dich in gespenster
ein bekannter hat sein erstes buch ich kann nicht mehr betitelt
falsches leben richtige musik
falsches leben richtiges bewusstsein
hassmaschinen
heat, and flash
i've seen her naked TWICE
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren