woody guthrie

(#) bloglesung nachbericht: extrem zerfahren und unkonzentriert stolpere ich selber durchs erste licht (warum eigentlich?), publikum ist noch abwartend und verständnislos, j., die für philosophil liest, gewinnt mit charmanz alle in den ersten 15 sekunden, dann taucht das funkmikro auf und ich moderiere mich weiter planlos über tscheburaschkas video zu boombaye, die allein das limevalley präsentiert, wie im literaturhaus schon die gewinnerinnen des abends (unprätentiösheit 4-ever, außerdem: andy-borg-content), ex-blogger creekpeople macht das aus seiner sicht einzig richtige und natürlich ist das auch richtig, bis dann lotmans video alles noch einmal kippt: so vorbei ist die blogosphäre gar nicht, text immer noch spannend. die heimlichen hauptthemen des abends (text/körper-verhältnisse, woody guthrie) schälen sich klar heraus. blumenau liest dann über die genau die themen (körperliches live-erleben von musik, schlager im ö-film, todd haynes' dylan-film, er als woodie guthrie) und diskutiert genau so, wie es zu erwarten war, kommt dabei ungemein sympathisch und entspannt rüber. mir gelingt es weder, mich auf irgendetwas zu konzentrieren, noch etwas anderes als die antworten aus ihm rauszukriegen, die zu erwarten sind (neues medium schön und gut, aber auch nicht alles, erst mal abwarten, die alten medien wirds schon weiter noch geben, so viel anders war es früher auch nicht etc.). keine fragen aus dem publikum. wir gehen von der bühne zur bar, wo j. schon wartet um zu sagen, wir hätten die (angedeutete) diskussion zu körper/text-verhältnissen nicht geführt und dass wir sie identitätskonstruktion nennen hätten sollen (ich habe dreimal das weinberger-zitat zitiert). blumenau ist höflich und diskutiert stundenlang mit ihr, ich höre selber zuerst noch zu und dann mit n. und c. über ähnliches. tischfussballgespiele, heimfahren im nightliner, absackerbier bei uns zuhause. fertig und keine zeit für mehr reflexion (aber spannend wärs).

(links zu downloads der videos von tscheburaschka und lotman übrigens auch hier)
javalmille - 12. Nov, 19:47

das klingt ja so, als ob ich eine lauernde identitätsspinne wäre!
hab eigentlich nicht gesagt, dass ihr es so hättet nennen sollen, nur dass es mich am meisten interessiert hätte und dass es halt irgendwie schade war, dass nicht mehr diskutiert worden ist (was natürlich auch am publikum lag) und zwar nicht nur über text-körper verhältnisse, sondern besonders über web-körper verhältnisse.
tut mir aber wirklich leid, wenn ich dich damit irgendwie verärgert habe.
und der herr blumenau war alles andere als höflich; unterhaltend, aber sicher nicht höflich.

assotsiationsklimbim - 13. Nov, 13:22

um das hier auch noch mal klarzustellen: ich wollte ja nie was negatives über dich sagen, dein feedback war (und ist) ja sehr willkommen und auch zutreffend. ich wollte im gegenteil mich selber kritisieren, weil es mir nicht gelungen ist, die diskussion am podium über das abnicken von gemeinsamen eh-klar-punkten hinauszutreiben bzw. nicht bloß einen diskurs zu führen, der ohne insiderwissen (weinberger) niemandem was bringt.

dreimal das weinberger-zitat zitiert: war eben nicht gemeint als: ich hab's ja eh gesagt, nur du hast's nicht gecheckt, sondern als: ich habe mich wieder einmal mehr nicht allgemein verständlich ausgedrückt. denn wie gesagt: mir kommt vor, wir haben darüber zumindest angedeutet schon diskutiert, was dich interessiert. anders gesagt: nicht du warst du böse identitätsspinne, sondern das netz, das wir auf der bühne gesponnen haben, hat eben sein zentrum immer nur umkreist, aber nie gefunden. ich finde ja eben (besonders deutlich bei lotmans video), dass sich das web vor allem dadurch auszeichnet, dass es text ist, drum sind web-körper-verhältnisse für mich text-körper-verhältnisse (spezielle natürlich, aber eben fließend, nicht graduell unterschieden von zb text-körper-verhältnissen, die beim papier-publizieren auftreten). da hätte ich ja gerne selber noch weitergeredet, aber ich glaube, in der form, in der das dann inoffiziell noch passiert ist, war es eh sinnvoller und stimmiger als anders.

gratulation übrigens zum preis, wenn es buffett gibt, komme ich.
lotman (Gast) - 12. Nov, 21:22

danke. schade. ich hätte gern blumenau zu dem unfassbaren buch von Greil Marcus über die "invisible republic" der versprengten eigensinnigen folksänger befragt, die überhaupt erst nur durch die plattenaufnahmen entstand, in denen sie sich selbst hörten. ein reich gebaut auf brüchigste töne, stimmen, worte, das keiner auch nur ansatzweise überblickte. ich finde ja: eine große metapher fürs blog-web. und vice versa.

assotsiationsklimbim - 13. Nov, 13:27

ich glaube, das hätte er so nicht gesehen (großartige art der diskussion: mutmaßliche standpunkte von bekannten personen einwerfen, die personen gelten dann so als argumentationsart-spielgeld). je länger ich drüber nachdenke, desto unsicherer werde ich mir da aber.
javalmille - 13. Nov, 15:05

war wohl viel eigene unsicherheit dabei im süß duftenden brei der theorie zu einer unverständlichen rosine zu werden.
oder aber auch ganz einfach typisch mädchen und damit noch viel schlimmer, wenn ich doch eigentlich über identitätsinstabilisierung reden wollte.
hab ich mir dann auch gedacht, dass du einen weiteren text begriff hast, ich bin ja noch immer nicht mit dem denken fertig geworden, weil du gesagt hast, dass für dich der inhalt eine folge der form ist. freue mich also über jede diskussion.

dankeschön! ja, natürlich gibt's ein buffett. allerdings ist die qualität ungewiss.

assotsiationsklimbim - 13. Nov, 16:03

"instabilisierung": das postuliert ja wieder stabilität, wo eh schon keine ist. wir sind doch alle andere. aber das führte dann zu weit.

und: ich will nur keine thunfisch=delfin-brötchen sehen, dann ist mir jedes buffett recht.
javalmille - 13. Nov, 17:39

ja natürlich nur die traditionell angenommene.

werd mich dafür einsetzen- wer weiss, ob nicht die uni ihr finanzloch mit unlauterem fischfang stopft.

assotsiationsklimbim - 13. Nov, 22:31

jeder thunfisch ist delfin

Trackback URL:
http://assotsiationsklimbim.twoday.net/stories/4439254/modTrackback

termine

user status

Du bist nicht angemeldet.

kommentare

(und was, wo ich in einem...
(und was, wo ich in einem plattenladen nach einer bestimmten...
mauszfabrick - 27. Apr, 17:05
(und dann noch die üblichen...
(und dann noch die üblichen troubles bei der planung...
mauszfabrick - 21. Apr, 16:16
kannst du eh, hier zb
kannst du eh, hier zb
mauszfabrick - 4. Apr, 14:27

credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB

.

mauszfabrick

0, 1 oder 3
alles was blieb
aufschreiben
bandnamen
better to burn out
blut, schweisz, staub
camp ist jetzt vorbei
children will be next
conducion post
dich in gespenster
ein bekannter hat sein erstes buch ich kann nicht mehr betitelt
falsches leben richtige musik
falsches leben richtiges bewusstsein
hassmaschinen
heat, and flash
i've seen her naked TWICE
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren