...

(#) münsternews:

Von: Martin Fritz
Datum: 2009-11-06 16:25
An: Rektorin der Uni Münster


sehr geehrte frau rektorin prof. dr. nelles,

mit großer bestürzung und völligem unverständnis habe ich die nachricht von der polizeilichen räumung des besetzten hörsaals an ihrer universität vernommen.

hier in österreich und speziell in innsbruck verstehen die verantwortlichen in den rektoraten, dass die proteste der studierenden, so sehr über deren ausdrucksform diskutiert werden kann, grundsätzlich ziele verfolgen, wie sie jedes rektorat einer hochschule nur gut heißen kann (i.e. mehr finanzielle mittel für hochschulen, re-demokratisierung und re-akkademisierung der hochschulen etc.) sowie dass durch die besetzungen von hörsaalen in mittlerweile ganz österreich und an einigen hörschulen in deutschland endlich erreicht wurde, dass das thema (hochschul-)bildung endlich ins licht einer breiteren öffentlichkeit gebracht wurde und so von den verantwortlichen politiker/innen endlich nicht mehr vernachlässigt werden kann. insofern verfolgen die studierenden mit ihren protesten wie leiter/innen von hochschulen doch die selben ziele.

ich habe deshalb nicht das geringste verständnis für ihre vorgehensweise und bin sehr enttäuscht, dass in münster offensichtlich ein zukunftsorientieres, gemeinsames eintreten aller angehörigen einer universität (zu der studierende nun einmal ein wesentliches beitragen) für ihre gemeinsame sache nicht möglich ist.

ich möchte sie gerne bitten, ihr vorgehen bzw. ihr verhalten gegenüber der inzwischen gesamteuropäischen studierendenbewegung zu überdenken. unter http://unsereuni.at finden sie jede menge an information zu den protesten in österreich, die leicht auf die situation in deutschland übertragbar ist. wenn sie die zeit aufbringen, sich auch nur oberflächlich einzulesen, werden sie schnell erkennen, dass hier im basisdemokratischen austausch aller möglichen meinungen universität im besten sinne des wortes gelebt wird - etwas, worauf eine rektorin meinem dafürhalten nach mit freude und nicht mit einem polizeieinsatz reagieren sollte.

mit herzlichen grüßen nach münster,
martin fritz.


bislang erhielt ich keine antwort.

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

termine

user status

Du bist nicht angemeldet.

kommentare

(und was, wo ich in einem...
(und was, wo ich in einem plattenladen nach einer bestimmten...
mauszfabrick - 27. Apr, 17:05
(und dann noch die üblichen...
(und dann noch die üblichen troubles bei der planung...
mauszfabrick - 21. Apr, 16:16
kannst du eh, hier zb
kannst du eh, hier zb
mauszfabrick - 4. Apr, 14:27

credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB

.

mauszfabrick

0, 1 oder 3
alles was blieb
aufschreiben
bandnamen
better to burn out
blut, schweisz, staub
camp ist jetzt vorbei
children will be next
conducion post
dich in gespenster
ein bekannter hat sein erstes buch ich kann nicht mehr betitelt
falsches leben richtige musik
falsches leben richtiges bewusstsein
hassmaschinen
heat, and flash
i've seen her naked TWICE
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren