...

(#) eine besprechung mit s. und m., s. stellt irgendwie versehentlich eine frage, die ich falsch als aufforderung verstehe, es mal so richtig zu sagen, es rutscht mir eigentlich nur so ein satz raus, dann muss ich fast weitermachen, ich versuche stets, ich-botschaften zu senden, aber das nützt natürlich auch nichts, später erreichen mich m.s antworten handschriftlich in mein notizbuch geschrieben, das auch eine art endlospapier mit perforierten linien ist, ich reiße immer die gelesenen schnipsel ab und werfe sie auf den boden der bar und finde eigentlich alles plausibel (bis auf einen längeren exkurs zu verschiedenen interessanten veranstaltungsformaten, deren irrelevanz m. selbst einräumt) und sehe ein, selbst die schuld an allem zu sein, später, in der sehr seichten bucht, wate ich nach draußen, zu diesem felsbogen, wo das wasser noch einmal nur knöcheltief wird, bevor das offene meer beginnt, es ist sehr schön hier, nur sorge ich mich, sonnenbrand zu bekommen, und dass c. sich sorgen macht, weil ich so lange ausbleibe (aufgew.)

vorbereitungen für das grillfest im garten meiner eltern, bevor es dann losgeht, gehe ich noch eine runde spazieren, es beginnt zu regnen, schade um das grillen, aber immerhin muss ich so nicht noch nach hötting raufgehen, später die üblichen troubles im überfüllten bad, dann findet die lesebühne am balkon meiner eltern statt, es ist schon sehr spät, 22:00 uhr und wir haben immer noch nicht angefangen, es sind eh nicht viele gekommen, aber die beginnen bereits zu gehen, s. fängt dann schon einmal an, ich suche noch meine texte, die ich natürlich wie immer sowieso nicht einmal geschrieben habe, nach der pause übersiedeln wir in den hörsaal, es ist jetzt schon nach 24:00 uhr, die leute sind müde und haben genug, was gut ist, weil ich so keinen text mehr machen muss, nur noch s.' teamtext mit l. und noch ein typ ist dabei, es ist ein sehr komplexer und sicher auch guter text, den ich halt nicht verstehe, ein besucher legt beim heimgehen noch eine overheadfolie mit einem plakat für die partei die linke auf den overhead, s. meint das passe, es meldet sich dann noch ein open-mic-beitrag, dann ist aber wohl wirklich genug (aufgew.)

Trackback URL:
http://assotsiationsklimbim.twoday.net/stories/1022648436/modTrackback

termine

user status

Du bist nicht angemeldet.

kommentare

verschiedene von den...
verschiedene von den auftretenden selbst verfasste...
assotsiationsklimbim - 11. Jun, 14:14
Was wird gelesen?
Was wird gelesen?
Moonbrother - 11. Jun, 11:39
Hallo, das ist ein kurzes...
Hallo, das ist ein kurzes Heads-Up an die Immernoch-Blogger:...
skydance - 28. Mai, 20:24

credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB

.

mauszfabrick

0, 1 oder 3
alles was blieb
aufschreiben
bandnamen
better to burn out
blut, schweisz, staub
camp ist jetzt vorbei
children will be next
conducion post
dich in gespenster
ein bekannter hat sein erstes buch ich kann nicht mehr betitelt
falsches leben richtige musik
falsches leben richtiges bewusstsein
hassmaschinen
heat, and flash
i've seen her naked TWICE
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren