...

(#) mal wieder zu dieser halbinsel im norden der insel, wo direkt hinter der direkt am örtchen gelegenen landzunge die schönsten menschenleeren buchten sind, weil augenscheinlich alle zu faul sind, die paar schritte zu fuß hinzugehen bis auf c. und mich und die zwei anderen menschen, die uns am weg überholen. vor ort sind tauchanzüge mit luftschläuchen bereitgestellt, damit die unterwasserhöhle besichtigt werden kann, endlich mal eine wünschenswerte tat des tourismusverbands, wir tauchen los und stoßen in der nächsten bucht auf die anderen zwei, die noch mit dem anlegen ihrer tauchgeräte beschäftigt sind, wie sich herausstellt sprechen sie deutsch und wir erklären, dass die schläuche nicht in die nase, sondern in den mund genommen werden sollen. erst später kommt mir der gedanke, dass sie sich durch unsere anwesenheit gestört gefühlt haben. später lese ich in anwesenheit mehrerer leute die gutachten, in denen erklärt wird, weshalb ich das stipendium nicht bekommen habe, beim lebenslauf haben alle gutachter/innen sehr gutes dazugeschrieben (schon 2008 aufgefallen, unbedingt berücksichtigen), bei den arbeitsproben steht dann aber nur viel zu wenig. einerseits freut es mich, dass sie das nicht verstanden haben, andererseits haben sie halt leider auch recht. beim in der sonne liegen im sillpark ist es schwierig einen guten platz zu bekommen, es ist zu steil und zu wenig sonnig und auf das schrägdach zu klettern (wie einige andere) trauen wir uns nicht. spazieren gehen mit katze. dann die üblichen troubles mit verkehrsmitteln beim erreichen der lesung. ich habe nichts neues zu lesen und lese den alten schmarren, der schon nicht für das stipendium gereicht hat zum x. mal, besonders peinlich ist es mir, weil sogar h. eigens gekommen ist (trotz verkehrsmitteltroubles), dann kommt immerhin das gemeinsam gelesene drama mit s. und r. und m., bei der nachbesprechung melde ich rück, dass ich es gerne beim nächsten mal wiederholen würde, aber einige rückfragen habe, worauf niemand etwas sagt, ich fahre also fort, dass sich mir die frage stellt, ob die figuren gleich bleiben sollten, niemand antwortet, überhaupt habe ich überdeutlich das gefühl, dass sie das alle nicht interessiert und sie nur aus höflichkeit mir gegenüber abwarten (aufgew.)

Trackback URL:
http://assotsiationsklimbim.twoday.net/stories/1022600354/modTrackback

termine

user status

Du bist nicht angemeldet.

kommentare

wie schön dass der...
wie schön dass der blog noch wieter läuft!...
Lebensmensch - 11. Sep, 13:49
verschiedene von den...
verschiedene von den auftretenden selbst verfasste...
assotsiationsklimbim - 11. Jun, 14:14
Was wird gelesen?
Was wird gelesen?
Moonbrother - 11. Jun, 11:39

credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB

.

mauszfabrick

0, 1 oder 3
alles was blieb
aufschreiben
bandnamen
better to burn out
blut, schweisz, staub
camp ist jetzt vorbei
children will be next
conducion post
dich in gespenster
ein bekannter hat sein erstes buch ich kann nicht mehr betitelt
falsches leben richtige musik
falsches leben richtiges bewusstsein
hassmaschinen
heat, and flash
i've seen her naked TWICE
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren